Zukunft braucht ein solides Fundament

(PresseBox) (Osnabrück, 11.01.2022) 

Das Osnabrücker Großlabor von digitalspezialist gehört zu den führenden Anbietern zur Digitalisierung analoger Foto- und Filmmaterialien. Unter dem Motto „Erinnerungen bewahren“ werden jährlich mehrere Millionen Medien in das digitale Zeitalter transferiert. Für ihre Besitzer haben diese Momentaufnahmen einen hohen emotionalen Wert. Damit auch in Zukunft einzigartige Momente in Fotos und Filmen festgehalten werden können, ist ein aktives Handeln gegen den Klimawandel mehr gefragt denn je. Die Wirtschaft trägt eine hohe Verantwortung, um den Klimawandel und die damit verbundenen Umweltschäden zu stoppen. Daher hat digitalspezialist (www.digitalspezialist.shop) einen Maßnahmenkatalog beschlossen, um den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß in der Produktion bis 2025 deutlich zu senken – langfristig wird Klimaneutralität angestrebt.

Zeiten ändern sich – Momente vergehen – Erinnerungen bleiben

Bis zur Jahrtausendwende wurden die schönsten Momente des Lebens mit analogen Foto- und Filmmaterialien festgehalten. In den über 40 Mio. deutschen Haushalten schlummern tausende Aufnahmen in liebevoll gestalteten Fotoalben oder Archivkisten – von den vielen Negativen, Dias, Schmalfilmen und Videokassetten ganz abgesehen. digitalspezialist gehört zu den führenden Anbietern, die diese unwiederbringlichen Aufnahmen in das digitale Zeitalter von WhatsApp, Instagram & Co. transferieren. Täglich sehen die Osnabrücker Profis anhand der analogen Foto- und Filmmaterialien, wie Schmalfilm, Videokassetten, Dias, Negative, Fotos und Fotoalben, dass sich trotz sorgfältiger Lagerung der Alterungsprozess nicht aufhalten lässt. Mit dem Scan- und Überspielservice tragen sie aktiv zur Erhaltung der Erinnerungen bei.

Klimawandel – die dringlichste Herausforderung des 21. Jahrhunderts

Der Klimawandel betrifft alle Bereiche unserer Gesellschaft. Der Anteil der Wirtschaft am CO2-Ausstoß und somit an der Erderwärmung ist erheblich, das weiß auch digitalspezialist. Effiziente Produktionsabläufe sind neben einer nachhaltigen Einkaufsstrategie und dem Einsatz umweltfreundlicher Materialien zu entwickeln. „Klimaschutz und Energieeffizienz schließen sich nicht aus, sondern ergänzen sich. Langfristig zahlen sie sich für Umwelt und Wirtschaft aus“, ist Dr. Hans-H. Graen, Geschäftsführer der F&G Digitalspezialist GmbH, überzeugt. “Damit auch in Zukunft unsere Welt lebenswert bleibt, haben wir einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zur Reduzierung unseres CO2-Fußabdruckes beschlossen, um so unseren Beitrag zu leisten. Dazu gehört neben Konzepten für eine signifikante Einsparung von Energie u. a. die Umstellung unseres Labors auf 100 % zertifizierten Ökostrom. Parallel wird die Installation einer eigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Firmendach geprüft.“

Klimaneutralität als Ziel

Langfristig ist eine Reduzierung der Emission entlang der gesamten Wertschöpfungskette von digitalspezialist geplant. Schon heute werden, da wo es möglich ist, bearbeitete Aufträge in Kartons mit recyceltem Papier gepolstert und mit plastikfreiem Klebeband verschlossen. Die Versendung erfolgt schon seit einigen Jahren ausschließlich mit zertifizierten Logistikdienstleistern, die die CO2-Emission durch Investitionen in international anerkannte Klimaschutzprojekte kompensieren. Aber auch der ressourceneffiziente Umgang mit Rohstoffen sowie das Abfallrecycling und die Abfallvermeidung gehören zum Umweltkonzept von digitalspezialist.

„Wir sind überzeugt, dass die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, der Schutz der natürlichen Ressourcen sowie die soziale Verantwortung Hand in Hand gehen müssen, um die Klimaziele zu erreichen und so einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft auch für die nächsten Generationen zu leisten. Daher bemühen wir uns, unseren Kunden lieber heute als morgen einen klimaneutralen Scan- und Überspielservice für analoge Film- und Fotomaterialien anzubieten“, sagt Hans-H. Graen.

 

F&G Digitalspezialist GmbH

2007 gründeten Hans Frömbling und Dr. Hans-H. Graen in Osnabrück die F&G Digitalspezialist GmbH (www.digitalspezialist.shop) und entwickelten das Unternehmen zu einem der führenden Labore zur Digitalisierung von analogen Film- und Fotomaterialien. "Erinnerungen bewahren" lautet das Motto der Firmengründer. Neben der Digitalisierung von Schmalfilmen, Videokassetten, Dias, Negativen, Fotos und analogen Fotoalben umfasst das Dienstleistungsangebot auch die Erstellung von DVD-Kleinserien sowie die Datenrettung, d. h. die Wiederherstellung digitaler Daten von defekten Datenträgern.

digitalspezialist bietet seit 2008 TÜV Rheinland zertifizierte Produkte an. Mehr als 6.200 Privatkunden bewerten die Leistung von digitalspezialist mit der Gesamtnote SEHR GUT. Vom Kundenportal Proven Expert wurde digitalspezialist 2021 zum sechsten Mal in Folge zum TOP DIENSTLEISTER ausgezeichnet. Das Unternehmen kann inzwischen auf Erfahrungen aus ca. 500.000 bearbeiteten Aufträgen mit mehr 180 Mio. digitalisierten Medien zurückgreifen. 97 % der Kunden empfehlen digitalspezialist weiter.

Der Scan- und Überspielservice von digitalspezialist wird vom Fotofachhandel sowie von großen Vertriebskanälen in Deutschland und Europa genutzt, um den traditionellen Fotoservice zu ergänzen. Der Online-Vertrieb für Endkunden erfolgt über www.digitalspezialist.shop. 2020 hat das Unternehmen mit 25 Mitarbeitern einen Umsatz von über 1,75 Mio. € erzielt.

_____________________________________________________________

Diese Pressemitteilung wurde u.a. auf folgenden Internetseiten veröffentlicht:

www.nikon-fotografie.de  -   veröffentlicht am 11.01.2022
www.digit.de  -   veröffentlicht am 11.01.2022

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.