Filmstreifen digitalisieren

Digitalisierung von Negativen als Filmstreifen, APS Filme oder verschiedener größerer Formate

Negative / Filmstreifen digitalisieren

Ihre Original-Durchlichtvorlagen als Schwarz/Weiß- oder Color-Negativ- oder Dia-Umkehrfilm werden mit Hilfe professioneller Großlaborscanner der Hersteller FujiFilm und Imaging Solution (IS) mit unterschiedlichen Auflösungen gescannt.

Durch moderne Scantechnologie und ausgefeilte Bildoptimierung entstehen aus Ihrem Negativ- oder Diafilm brilliante Digitalbilder mit satten und ausgewogenen Farben, die natürlich und realistisch wirken. 

Filmformate, die bearbeitet werden können: 

24 x 36 mm  Color oder Schwarz / Weiß im Filmstreifen mit mindestens 3 Bildern
24 x 36 mm  Color oder Schwarz / Weiß als Einzelbilder
24 x 36 mm  Dia- Film im Filmstreifen mit mindestens 3 Bildern
24 x 36 mm  Dia- Film im Filmstreifen
APS- Filmpatronen mit 15, 25 oder 40 Bildern
Sonderformate: Minox 8x11, Poketfilm 110x16, Instamatic 28x28mm, 240er, KODAK Disk-Film
Mittelformate: 6 x 4,5 / 6x6 /  6x7 / 6x8 / 6x9 ... (Rollfilme) als Negativ-, S/W- oder Umkehrfilm
Großformate:  9x12, 13 x 18, 18 x 24, ... bis max. A4 (Rollfime, Planfilme) als Negativ-, S/W- oder Umkehrfilm
Röntgenbilder bis max. 30 x 40cm

Weitere mögliche Filmformate:
Glasplatten-Negative
Gelatine-Filme

Wichtig:
Die Digitalisierung beinhaltet keine Filmentwicklung! 
Bitte liefern Sie nur entwickeltes Filmmaterial zur Digitalisierung an. Nicht entwickelte Filme müssen leider unbearbeitet zurückgeschickt werden.